Eine besondere Schule mit Betreuungs-, Beratungs- und Koordinationsaufgaben!


Schulleitung

SD Dipl.-Päd. Petra WINTERER
Kohlstattgasse 4, 8700 Leoben
Telefon: 03842/21195/11, Fax: 03842/21195/13
E-Mail: spz.leoben@aon.at


Aufgabenbereiche


 Förderung und Vorbereitung der Integration an Volks- und Neuen Mittelschulen

Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf sollten auch im Rahmen der bestehenden Integrationsmodelle bestmöglich gefördert werden. Je nach Behinderungsart, den Möglichkeiten des jeweiligen Standortes und der Personalsituation ist das entsprechende Integrationsmodell zu wählen. Dies setzt eine ständige Kommunikation mit allen betroffenen Personen voraus, damit die sich bietenden Chancen genützt und Probleme rechtzeitig gelöst werden können.


 Feststellung des sonderpädagogischen Förderbedarfs

Erstellen von Gutachten, die als Hilfe zur Bescheiderstellung herangezogen werden, Festlegen der Integrationsform in Absprache mit dem Pflichtschulinspektor sowie Ausarbeitung von Förderplänen, die zur Unterstützung der Unterrichtsarbeit dienen.


 Elternberatung

Den Eltern werden geeignete Schulformen vorgeschlagen, Therapieangebote im außerschulischen Bereich vermittelt und Hilfen beim Schulwechsel angeboten.


 Lehrerberatung

Für die Lehrer werden verschiedene Fortbildungsangebote organisiert, Hospitationsmöglichkeiten angeboten, Materialbörsen geschaffen und Aussprachemöglichkeiten eröffnet.


 Abhalten von sonderpädagogischen Konferenzen

In regelmäßigen Besprechungen soll dafür gesorgt werden, dass die sonderpädagogischen Dienste gezielt und koordiniert angeboten werden, sodass ein optimaler Einsatz der Ressourcen gewährleistet ist.
 

 Zusammenarbeit mit anderen Institutionen

Schulpsychologie, Jugendwohlfahrt, Frühfördereinrichtungen und Heilpädagogische Kindergärten.


 Lehrerfortbildung im sonderpädagogischen Bereich

Fortbildungsveranstaltungen werden zur stetigen Verbesserung der sonderpädagogischen Fachkompetenz, aber auch für einen ständigen fachspezifischen Erfahrungsaustausch angeboten.
 

 Mitwirkung bei der wissenschaftlichen Evaluation

Die Sonderpädagogischen Zentren sind dazu verpflichtet, bei wissenschaftlichen Erhebungen mitzuarbeiten.



Angebote


  Schule für Kinder im Krankenhaus

Lernbetreuung und emtionale Begleitung der SchülerInnen und auch Eltern während des stationären Aufenthaltes an der Kinderabteilung des Landeskrankenhaus Leoben mit dem Ziel, Lernrückstände aufzuholen und weitere zu vermeiden. Unterricht mit SchülerInnen von der Vorschulstufe bis zur 9. Schulstufe bei allgemeinen, psychosomatischen und psychiatrischen Erkrankungen in enger Kooperation mit Ärzten, Schwestern, Therapeuten und in Absprache mit den LehrerInnen der Stammschulen.


  Projekt FLISCH

Fördern und Lernen im Schuleingang: Auf Anforderung der Schule erfolgt eine Erhebung des IST-Zustandes in allen Basalbereichen und sozial-emotionalen Ebenen. Erstellung von Förderprofilen, Unterstützung bei der Erstellung von individuellen Förderplänen und bei gezielter Förderung.


  Sprachheilkurse

Sprachheilpädagogisches Training während der Unterrichtszeit bei Schwierigkeiten im Sprechen, Lesen und Schreiben im Gruppenunterricht oder integrativ mit der ganzen Klasse.


  BeratungslehrerInnen

Beratung von SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen bei Verhaltensauffälligkeiten und bei Konflikten, Erstellung von verhaltenspädagogischer Förderdiagnostik, Soziallernstunden.